Physiotherapie Hund

previous arrow
next arrow
Slider

Im Hundesport und auch bei unseren Familienhunden wünschen wir uns fitte und gesunde Tiere. Auch beim Hund treten Beschwerden im Bewegungsapparat auf, meist mit fortschreitendem Alter.

Hier kann die Physiotherapie vorbeugend und unterstützend eingesetzt werden. Beim Hund ist gerade auch nach Operationen (Kreuzbandriss, Frakturen, Bandscheibenvorfall etc.) eine gute physiotherapeutische Betreuung wichtig.

Und hier setzt die Tierphysiotherapie an:

  • nach Operationen  (Wiederherstellung des physiologischen Bewegungsablaufes- z.B. nach Kreuzbandriss, Fraktur, Bandscheibenvorfall o.ä.)
  • bei ungeklärten Lahmheiten
  • bei Gelenkblockierungen
  • zur Narbenbehandlung
  • bei Gelenkverletzungen, Arthritis / Arthrose
  • bei Verhaltensauffälligkeiten bedingt durch Schmerzen des Bewegungsapparates
  • zur Gesunderhaltung des Bewegungsapparates bei älteren Tiere
  • bei Verletzungen der Skelettmuskulatur und der Sehnen (Zerrung, Verstauchung, Entzündung)
  • zur Schmerztherapie

AngewandteTherapien bei Hunden

  • klassische Massage
  • passive Bewegungsübungen
  • aktive Bewegungsübungen
  • Lymphdrainage
  • Faszientechnik
  • Muskeltraining
  • Manuelle Therapien
  • Blutegeltherapie
  • kinesiologisches Taping
  • Cranio- Sacrale- Therapie

Bitte beachten:

Aus gesundheitlichen Gründen kann ich voraussichtlich erst ab August wieder Behandlungstermine vergeben.

Bis dahin wünsche ich Ihnen und Ihren Vierbeinern alles Gute.